Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie zielt darauf ab, die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken zu verbessern und Verspannungen, Dysbalancne und Blockaden zu beheben.Schon zu Hippokrates und später auch im Mittelalter gab es durch die „Knocheneinrenker“ eine erste Vorstellung von Schmerzreduktion durch äußerliches Einwirken. Viele hundert Jahre später wurde an den Erkenntnissen weiter angeknüpft und dann im Laufe des zweiten Weltkrieg professionalisiert. Die Ärzte, die sich zu der Zeit dem Thema widmeten, machten eine neue Erkenntnis. Es geht weniger ums Einrenken der Kochen. Vielmehr sollte man das komplexe Zusammenspiel von Knochen, Gelenken und Muskulatur als Ganzes betrachten. Verspannungen, die zu Fehlbelastungen führen und diese wiederum die körpereigenen Statik aus dem Gleichgewicht bringen. Heute wirkt also der Therapeut nicht mehr nur auf die Knochen ein, sondern betrachtet das System als ganzes und Probleme zu erkennen und zu beheben.

Der Therapeut ertastet also bei einer Behandlung Störungen des Bewegungsapparats um sie dann durch manuelle Einwirkungen zu lösen. Das können dann sowohl passive Übungen sein oder aktive, bei denen der Patient auch mitwirkt. In den meisten Fällen belaufen sich die Übungen jedoch eher auf passive Einwirkung.
Dehnübungen oder Strecken von Gliedmaßen und Gelenken können zum Beispiel Teil der Behandlung in einer manuellen Therapie sein. Durch eine Wärmetherapie vorab wirkt die Behandlung sogar noch besser.

Anwendungsbereich

  • Wirbelsäulenbeschwerden (Bandscheibenvorfall)
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Gelenkarthrose

Ein Manualtherapeut hat neben einer medizinischen Ausbildung zum Arzt oder Physiotherapeuten noch eine weitere Ausbildung abgeschlossen und ist dadurch fachlich kompetenter als eine Physiotherapeut ohne diese zusätzliche Weiterbildung. Krankengymnastik ist also nicht zu verwechseln mit der Manuellen Therapie. Ein Arzt wird ihnen daher auch ganz bewusst entweder ein Rezept für Krankengymnastik oder für Manuelle Therapie ausstellen.Eine Behandlung dauert in der Regel ungefähr 15 bis 25 Minuten.