Tennisellbogen

Nein, auch wenn es sich so anhört: Einen Tennisellbogen erleiden nicht nur Tennisspieler. Die Erkrankung resultiert aus einseitiger Belastung der Arme. Das führt zu Mikrorissen in den Sehnenansätzen und damit zu Schmerzen in den Ellbogen. Leider ist hier Geduld gefragt denn bis zur Heilung können mehrere Monate vergehen.

Wie kann Physiotherapie bei einem Tennisellbogen helfen?

Neben Funktionsmassagen und aktivem Bewegungstraining setzen wir nicht zuletzt auf Dehnübungen und Querfriktionen nach Cyriax; das fördert und beschleunigt die Genesung. Dieses Programm führt nicht zuletzt auch zu einer besser koordinierten Muskulatur, die Fehlhaltungen und Überlastungen vorbeugen kann. Darüber hinaus kann Elektrotherapie auch für eine Verbesserung sorgen.