Schulterluxation

Die Schulterluxation beschreibt die Ausrenkung des Schultergelenks. Es handelt sich dabei um eine der häufigsten Luxationen der großen Gelenke. In der Regel wird sie durch einen Unfall ausgelöst oder ist anlagebedingt. Symptom ist neben der Einschränkung der Beweglichkeit im Schultergelenk sowie Schmerzen oftmals auch eine veränderte Form der Schulter.

Wie kann Physiotherapie bei einer Schulterluxation helfen?

Je nachdem wie intensiv die Luxation ist, wird das verrenkte Gelenk entweder wieder eingerenkt oder unter leichter Narkose operativ wieder hergerichtet. Danach bekommen unsere Patientinnen und Patienten meist einen klassischen Gilchristverband, mit dem die Schulter fixiert und geschont wird. Eben jene Ruhigstellung ist elemtar, da dadurch das Risiko einer weiteren Schulterluxation auf etwa 10 Prozent gesenkt wird. Man sollte darüber hinaus Grundlegendes an seinen Gewohnheiten bezüglich regelmäßiger Bewegung verändern. So kann einer weiteren Luxation effektiv vorgebeugt werden.