Schlaganfall

Das Wichtigste vorweg: Es ist unabdingbar, sich bei einem Schlaganfall – auch Apoplex genannt – umgehend in ärztliche Behandlung zu begeben. Anderenfalls sterben so viele Gehirnzellen ab, dass bleibende Schäden, wie Lähmungen oder Sprachstörungen, nicht zu verhindern sind oder der Betroffene sogar stirbt. Symptome sind eine plötzlich auftretende Muskelschwäche, Lähmungs- und Taubheitsgefühle in einer Körperhälfte, Seh- sowie Sprachstörungen, akute, starke Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Sprechstörungen.

Wie kann Physiotherapie bei einem Schlaganfall helfen?

Bei einem notwendig gewordenen Krankenhausaufenthalt ist die Physiotherapie gleich zu Behandlungsbeginn ein elementarer Bestandteil. Dabei geht es am Anfang um die frühe Mobilisation. Diese steht in direktem Zusammenhang mit besseren Ergebnissen im Verlauf der Krankheit bzw. Ausheilung. In der Reha sind wir an der Seite unserer Patientinnen und Patienten, wenn es um die Wiederherstellung der Körperfunktionen geht. Damit wollen wir die Wiedererlangung der Selbstständigkeit so schnell wie möglich erreichen. Mit Kraft- und Aus-dauertraining, handlungsspezifischen Bewegungsabläufen sowie individuellen Gehübungen wird die Behandlung stets individuell ausgerichtet.