Rhizarthrose

Die Rhizarthrose ist der Verschleiß des Daumensattelgelenks. Patienten leiden bei einem solchen Verschleiß unter Schmerzen. Außerdem ist die Kraft beim Greifen vermindert und die Bewegung eingeschränkt. Grund ist eine Abnutzung des Gelenkknorpels, wodurch die Gelenkflächen aufeinander reiben. Die Anzahl der Betroffenen ist groß: Bei Rhizarthrose handelt es sich um die am häufigsten vorkommende Erkrankung der Gelenke im Bereich der Hand.

Wie kann Physiotherapie bei der Rhizarthrose helfen?

Wir vertrauen auf einen Mix aus verschiedenen Maßnahmen, um zeitnah Besserung zu erreichen: Unsere Patientinnen und Patienten lernen daher, wie bestimmte repetitive Bewegungen vermieden werden. Durch Dehnübungen wird die Daumenbeweglichkeit verbessert. Dazu setzen wir auf Feinmotorik- und Geschicklichkeitsübungen für Daumen und Finger. Auch Gelenksmobilisationen und Nervenmobilisationstechniken sind vielversprechend.