Patellofemorales Schmerzsyndrom

PFSS – so wird das patellofemorale Schmerzsyndrom genannt. Dabei leidet der Betroffene an Schmerzen im Patella-Gleitweg zwischen dem Oberschenkel und der Kniescheibe. Ein Viertel der Bevölkerun ist mindestens einmal im Leben von PFSS betroffen. Dazu gehören vor allem Sportler. Sportarten, bei denen besonders Laufen, Springen und Kniebeugen gefordert sind, stechen dabei heraus.

Wie kann Physiotherapie beim Patellofemoralen Schmerzsyndrom helfen?

Wer an PFSS leidet, für den gibt es nichts Wichtigeres und Hilfreicheres als dem Körper bei akuten Schmerzen eine Pause zu gönnen. Schmerzhafte Belastungen müssen solange reduziert werden, bis das Knie der Belastung wieder standhält und wir oder ein Arzt die Erlaubnis geben. Mit Physiotherapie wollen wir eine Veränderung des Drucks auf das Gelenk zwischen Kniescheibe und Oberschenkelknochen herbeiführen.