Osteoporose

Ein anderes Wort für Osteoporose ist Knochenschwund, wobei es sich um eine Störung im Knochenstoffwechsel handelt, die meist im höheren Alter auftritt. Die Knochen des Patienten werden dünner sowie poröser. Dadurch werden sie anfälliger für Frakturen. Frauen sind insgesamt häufiger von Osteoporose betroffen als Männer.

Wie kann Physiotherapie bei Osteoporose helfen?

Wir erstellen individuell auf unsere Patientinnen und Patienten abgestimmte Übungsprogramme, mit denen die Muskelkraft zur Unterstützung der betroffenen Körperstellen gestärkt wird. Grundsätzlich sollten Betroffene stets auf eine ausgewogene Ernährung mit genügend Calcium und Vitamin D achten. Dazu kommt: Viel Bewegung fördert den Stoffwechsel des Knochens und die entsprechende Belastung den immer wiederkehrenden Auf- und Abbau des Knochens.