Morbus Sudeck/Komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS)/Sympathische Reflexdystophie

Morbus Sudeck ist eine schmerzhafte Erkrankung einer Extremität, die sich durch Schwellungen, Hautverfärbung und Steifigkeitsgefühl bemerkbar macht. Sie tritt in der Regel im Anschluss an eine leichte Verletzung, an Knochenbrüche oder an eine Operation auf.

Wie kann Physiotherapie bei Morbus Sudeck helfen?

Unserer Ansicht nach sollte es, entsprechend des Stadiums der Krankheit, eine Behandlung des CRPS/Morbus Sudeck mit Sympathicus-Blockaden (Ganglionär, Plexus oder intravenös) realisiert werden. Auch physiotherapeutische Maßnahmen wie Lymphdrainagen und Elektrotherapie sind geeignet. Frühzeitige Intervention kann in der Regel einen dauerhaften Schaden abwenden.