Fersensporn

Der Fersensporn ist ein knöcherner Auswuchs am Fersenknochen. Er entsteht zum Beispiel durch einseitige Überlastung, Übergewicht und Fehlstellungen. Betroffene leiden in der Regel an stechenden Schmerzen im Bereich der Ferse. Der Schmerz tritt oft gleich nach dem Aufstehen oder auch nach längerer Belastung auf. Jeder Zehnte ist im Laufe seines Lebens von einem Fersensporn betroffen.

Wie kann Physiotherapie bei Fersensporn helfen?

Sie haben Fersensporn diagnostiziert bekommen? Dann ist die Physiotherapie normalerweise die erste Anlaufstelle. Die Therapie hat als Ziel eine Belastungsreduktion. Dadurch sollen ihre Schmerzen gelindert werden.
Zu den Übungen zählen Dehnübungen, Krafttraining, Faszien- und eine Stoßwellentharapie. Dabei werden Verhärtungen über Lymph- und Blutbahnen ausgeschwemmt.